steinwaldschule berlin

close >>

Entwicklung eines Schulstandortes zu einer einer Schule mit sonderpädagogischem Schwerpunkt, Neugestaltung der Außenanlagen, Lp 1-8, 2009 - 2013, Fläche: ca. 8.500 m², Bausumme: 1,1 Mio EUR, Auftraggeber: Bezirksamt Tempelhof Schöneberg von Berlin, Schul- und Sportamt, Architektur: Numrich Albrecht Klumpp Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

Die Gestaltung der Außenanlagen erfolgt unter der Maßgabe einer hundertprozentigen Behinderten – und Rollstuhlgerechtigkeit unter Einbeziehung des besonderen Bedarfs der Schule.

Der neue Pausenhof wird in klare Funktionsbereiche gegliedert, wobei die Eingänge durch ein Zebrastreifenmotiv deutlich markiert werden und damit auch als Orientierungshilfe dienen. Durch die Anordnung und Gestaltung der verschiedenen Funktionsbereiche: Multifunktions-Sportplatz, Spielbereich, Baumhain, Pausenfläche und Verkehrsgarten werden verschiedene abwechslungsreiche Raumqualitäten (Dichte – Weite, Aktion – Ruhe) geschaffen. Der Neugestaltete Verkehrsgarten bleibt in seiner Funktion erhalten.

Es werden Spielgeräte entwickelt, die integrativ genutzt werden können und als pädagogische Unterstützung z.B. im Bereich Sinneswahrnehmung dienen, Weiterhin finden ausschließlich Belagsmaterialien mit guten Geh- und Rolleigenschaften, wie Asphalt, Betonstein mit kleinen Fasen und Kunststoff-Fallschutzbelag, Verwendung.

steinwaldschule berlin

grundschule scharnweberstraße berlin

close >>

Sanierung und Erweiterung der Schulfreiflächen, 1. Preis im Auswahlverfahren,  LP 1-9, 2010 - 2011,  Fläche: 5.850 m², Auftraggeber: Bezirksamt Friedrichshain-Kreuzberg von Berlin, Amt für Umwelt und Natur

"Eene meene miste - es rappelt in der kiste" - Im Zusammenspiel mit dem Bestand wird ein einprägsamer, abwechslungsreicher Schulfreiraum mit offenen Platz- und Wiesenflächen, geborgenen Bereichen unter Bäumen, intensiv gestalteten Spiel- und Aufenthaltsinsel, aber auch extensiv gestalteten Flächen zum Toben geschaffen. Zugunsten eines einheitlichen, ruhigen Grundcharakters werden vorhandene Bodenbeläge als gebänderte Platzfläche neu verlegt und ergänzt.  Wie selbstverständlich werden die bestehenden Sportanlagen in diese Gestaltung integriert und Bezüge zu den Gebäuden hergestellt. Als räumlich wirksame Kubaturen werden unterschiedliche "Spielkisten" platziert, dem naturwissenschaftlich-mathematischen Schwerpunkt der Schule entsprechend je eine Kiste dem Motto "Mathematik", "Biologie", "Chemie" und "Physik" gewidmet. 

grundschule scharnweberstraße berlin

gymnasium am weinberg kleinmachnow

close >>

Gestaltung des Umfeldes einer Zweifeldsporthalle, Spiel- und Sport, Parkierung, Hofbereich, LP 1-8, 2005 - 2008 , Fläche: 4.300 m², Bausumme: 0,27 Mio EUR, Auftraggeber: Landkreis Potsdam - Mittelmark, Schulverwaltungs- und Kulturamt, Architektur: Numrich Albrecht Klumpp Gesellschaft von Architekten mbH, Berlin

Das Gymnasium am Weinberg in Kleinmachnow erhält eine neue Sporthalle. Abgeleitet aus den verkehrsregelnden Straßengrafiken und Spielfeldmarkierungen der Sporthallen werden die beiden neuen Freiflächen unter dem Motto "Park & Play" flächengrafisch gestaltet. Das Grau des Bodenbelages der Hallentribüne wird farblich mit einem dunkelgrauen Gummibelag in den Außenraum fortgesetzt. Eine großzügige Freitreppe leitet zum Schulgebäude über, lädt aber auch zum Sitzen ein und ist zugleich Tribüne für mögiche Veranstaltungen. Auch die dunkle Asphaltfläche des Parkplatzes wird durch helle Liniengrafik aufgelockert, Hecken schirmen die parkenden Autos zur Umgebung ab.

gymnasium am weinberg kleinmachnow

hölderlinschule bad homburg

close >>

Neugestaltung der Außenanlagen, Pausenhöfe, Spiel- und Sportanlagen, ARGE mit Motorlab Mannheim / createam Bad Homburg, LP 1- 5, 2006 - 2009, Fläche: 5.850 m², Bausumme: 0,6 Mio EUR, Auftraggeber: Hochtaunuskreis, Kreisausschuß, Bad Homburg

hölderlinschule bad homburg

ricarda-huch-gesamtschule giessen

close >>

Neubau der Pausenhöfe, Grünflächen und Parkierung, LP 1-9, seit 2007, Fläche: 7.100 m², Bausumme gesamt (Haus 1 und 2): 0,96 Mio EUR, Haus 1: 4 Bauabschnitte, davon 3 bislang realisiert, Haus 2: mehrere Bauabschnitte, davon 1 bislang realisiert, Auftraggeber: Universitätsstadt Gießen, Gartenamt

ricarda-huch-gesamtschule giessen